top of page

Die Frau und der dunkelhäutige Mann. Wie kann ich mir Ärger mit Kolleginnen und Kollegen ersparen?

Aktualisiert: 27. Jan.

Wenn wir zusammen arbeiten, dann bewerten wir leider immer wieder viel zu schnell bestimmte Situationen. Meist läuft das unbewusst, wenn wir Glück haben bewusst. Dieses viel zu schnelle Bewerten von Beobachtungen kann zu heftigen Konflikten führen, daher üben wir in der Gewaltfreien Kommunikation immer wieder, uns klar zu machen, was genau unsere Beobachtung war. Das kann richtig viel Ärger ersparen, wenn wir mit unserem Kollegen erst einmal über unsere Beobachtung sprechen. Diese kleine Geschichte macht das schön anschaulich finde ich. Viel Spaß dabei.

Yvonne Strathmann Arbeitsplatzkonflikt Onlineberatung Gewaltfreie Kommunikation ein Teller mit heisser Suppe drin dazu ein Löffel




Die Frau und der dunkelhäutige Mann Hungrig und müde vom Einkaufen betritt eine ältere Frau ein Schnellrestaurant. An der Theke bestellt sie sich eine Suppe, trägt den Teller an einen der Stehtische und hängt ihre Handtasche darunter. Dann geht sie noch mal schnell zur Theke, um sich einen Löffel und eine Serviette zu holen. Als sie zurückkehrt, sieht sie am Tischen einen dunkelhäutigen Mann, der ihre Suppe löffelt. „Typisch Ausländer, was fällt dem ein?! Na der soll mich kennenlernen!“ denkt die Frau empört. Mit einer barschen Geste drängt sie sich neben ihn, sieht ihn wütend an und taucht ihren Löffel ebenfalls in die Suppe. Sie sprechen kein Wort, sondern löffeln schweigend ihre Suppe.

Als der Teller leer ist, holt der Mann für sie beide Kaffee und verabschiedet sich dann höflich. Die Frau ist so erstaunt, dass sie sich mit einem Lächeln für den Kaffee bedankt.

Kurze Zeit später will sie ebenfalls gehen, da bemerkt sie, dass ihre Handtasche nicht mehr unter dem Tisch hängt. Also doch ein hinterhältiger Betrüger! Wütend schaut sie sich um und will schon laut werden, da entdeckt sie am Haken des Nebentisches ihre Handtasche und auf der Tischplatte einen Teller Suppe, der inzwischen kalt geworden ist….

AutorIn unbekannt, Bild von Pixabay



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page